Mitteilungen

Nachrichtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Stadtverwaltung

RWE "Klimaschutzpreis 2014"

Die Stadt Linnich veranstaltet erneut zusammen mit der RWE Deutschland AG einen Wettbewerb, in dem Projekte und Leistungen ausgezeichnet werden, die den Klima- und Umweltschutz verbessern helfen.

Zum Klimaschutz kann jeder beitragen!
Ob Unternehmen, Verein, Institution oder privater Haushalt − umweltorientiertes Handeln ist auf der lokalen Ebene genauso wichtig wie auf der globalen. Es winken attraktive Preisgelder. Insgesamt sind 1.000 Euro zu vergeben.

Wer kann mitmachen?
Der RWE „Klimaschutzpreis 2014“ kann an jede natürliche oder juristische Person einer Kommune (Bürger, Vereine, Unternehmen, Initiativen etc.) verliehen werden, die Ideen und Projekte zum lokalen wie regionalen Umwelt- und Klimaschutz eingereicht hat.

Was könnte ausgezeichnet werden?

Mit dem RWE „Klimaschutzpreis 2014“ werden Maßnahmen ausgezeichnet, die zum Klima- und Umweltschutz beitragen.

Dies können zum Beispiel sein:
Maßnahmen zur Verminderung vorhandener Umweltbeeinträchtigungen:
• Lärmschutz und Maßnahmen zur CO2-Reduktion
• Gewässer-Renaturierung
• Erhaltung natürlichen Lebensraumes
• Initiativen zur Abfallbeseitigung

Maßnahmen zur spürbaren Umweltverbesserung:
• Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche
• Erhaltung oder Neuanlage von Grün- und Erholungszonen

Maßnahmen zur wirkungsvollen Energieeinsparung:
• Einsatz neuer Technologien in der Wärmeerzeugung
• Energiespartechnologien in der Beleuchtung (LED)
• Wärmedämmung in der Gebäudetechnik

Das Unternehmen stellt dafür Preisgelder von insgesamt 1.000 Euro zu Verfügung, die Bewerbungsfrist für den „Klimaschutzpreis 2014“ endet spätestens zum 09.05.2014.

Bewerbungsunterlagen:
Die eingereichten Projektanträge sind ausreichend schriftlich zu erläutern, sollen jedoch eine Länge von 3 DIN A4-Seiten nicht überschreiten. Fotos, Bilder oder Skizzen zur Veranschaulichung können der Bewerbung beigefügt werden.

Die Bewerbung soll schriftlich an die
Stadt Linnich
„Klimaschutzpreis“
Rurdorfer Straße 64
52441 Linnich

erfolgen.
Preisvergabe:
Über die Vergabe der Preisgelder in Höhe von insgesamt 1.000 Euro entscheidet eine Fachjury.

Fragen und Auskünfte zum Klimaschutzpreis beantwortet Frau Schmalen, Stadt Linnich, gerne telefonisch (0 24 62 / 99 08 114) oder per Email (geschützte E-Mail-Adresse als Grafik).


40jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft Lesquin/Linnich

Fahrt nach Lesquin am 13./14. September 2014


Aus Anlass des 40jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Lesquin und Linnich findet am 13. und 14. September 2014 in Lesquin ein Partnerschaftstreffen statt.


Wir hoffen, dass wie vor 10 Jahren zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Linnich teilnehmen und eine ebenso gelungene Veranstaltung erleben dürfen. Die Stadt Lesquin hat uns noch kein Programm für das Wochenende mitgeteilt. Zurzeit steht lediglich fest, dass das traditionelle Treffen der Tennisclubs an diesem Wochenende dort stattfindet und eine Abordnung der Tennisclubs aus Linnich und Tetz mit nach Lesquin fährt.
Am Samstag wird es u.a. eine Veranstaltung in der Festhalle in Lesquin geben und am Sonntag einen Festumzug und eine Veranstaltung mit Bühnenprogramm im Park.


Es wäre schön, wenn Vereine, Gruppierungen und Einzelpersonen aus Linnich mit Bühnenbeiträgen an der Gestaltung des Treffens mitwirken und auch am Festumzug teilnehmen würden.


An beiden Tagen werden Busse eingesetzt, die morgens nach Lesquin fahren und abends wieder zurück. Auf Wunsch besteht jedoch auch die Möglichkeit der Übernachtung in Lesquin.


Damit die Veranstaltung in Lesquin vorbereitet werden kann, bitten wir Interessenten, sich bis zum 11. April 2014 bei der


Stadtverwaltung
Frau Lohmann
Tel. 02462/9908-110
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik


oder
Frau Schmalen
Tel. 02462/9908-114
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
zu melden.


Für die Busfahrt wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 10,-- € für Erwachsene und 5,-- € für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres erhoben.


Städtische Wohnung zu vermieten

Glimbach, 3 Zimmer, Küche, Diele, Bad und Kellerräume – Verkehrsanbindung in die Kernstadt und ein Kinderspielplatz in unmittelbarer Nähe. 89 m² Wohnfläche im Erdgeschoß eines Zweifamilienhauses. Im Innenbereich des ehemaligen Bauernhofes befindet sich ein Hofplatz der mitgenutzt werden kann. 400,00 € Kaltmiete zzgl. Nebenkosten. Bezug ab sofort möglich. weitere Informationen erhalten Sie bei: Stadt Linnich Fachbereich 2 / Liegenschaften Herr Bräkelmann 02462/9908-215

Bürgersprechstunden der Stadtratsfraktionen

 

  

CDU-Fraktion

  

Die Sprechstunden der CDU-Fraktion finden montags in der Zeit von
18.30 bis 19.00 Uhr im Fraktionszimmer, Zimmer 003 im Erdgeschoss des Rathauses, statt.

  

SPD- Fraktion

 

Die Sprechstunde der SPD-Fraktion findet jeweils von 18.00- 19.00 Uhr im SPD-Fraktionszimmer im Erdgeschoss des Rathauses zu folgenden Terminen statt:


06.01., 03.02., 10.03., 07.04., 05.05., 02.06.2014


Ratsfraktion der Grünen

 

Die Ratsfraktion der Grünen lädt ein zur Bürgersprechstunde an den Montagen in den geraden Kalenderwochen um 18.30 Uhr.

 

FDP-Stadtratsfraktion

 

Die Linnicher Liberalen laden zu Bürgersprechstunden an jedem Mittwoch in geraden Kalenderwochen jeweils ab 18.30 Uhr ein. Sie erreichen uns im Fraktionszimmer Nr. 010 im Rathaus.


PKL-Fraktion

Die UWG-PKL ist 24 Stunden für die Bürger da

 

Im Rahmen besserer Erreichbarkeit für den Bürger stellt die UWG-PKL in Linnich zukünftig die Sprechstunden im Fraktionszimmer im Rathaus in Linnich ein und ist ab sofort unter der Tel.-Nr.: 0170/4819780 rund um die Uhr für die Linnicher Bevölkerung erreichbar.

Unter genannter Tel.-Nr. können dann dringende Fragen sofort beantwortet werden oder  es wird ein persönlicher Termin vereinbart werden , der selbstverständlich auch Vorort  wahrgenommen werden kann.

Deshalb speichern Sie gleich unter Ihren Kontakten:   PKL = 0170/4819780

 


Alters- und Ehejubiläen

Information zur Veröffentlichung und Weitergabe der Daten an Dritte

 

Ab der Vollendung des 80. Lebensjahres werden Einwohnern Glückwünsche über das Mitteilungsblatt und der Presse sowie im Internet ausgesprochen. Bei der Vollendung des 80., 85., 90. und jedes weiteren Lebensjahres erfolgt eine Gratulation durch den Ortsvorsteher, soweit dies gewünscht wird.

Entsprechendes gilt für 50-jährige, 60-jährige, 70-jährige und 75-jährige Ehejubiläen.

 



Entsprechend den Regelungen des § 22 Melderechtsrahmengesetzes (MRRG) und § 35 des Meldegesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (MG NRW) dürfen Daten zu Altersjubiläen veröffentlicht werden, wenn die betroffenen Personen ihre Einwilligung hierzu erteilt haben.

 

 

 

Nach § 35 Abs. 3 MG NRW darf die Meldebehörde  nur Mitgliedern parlamentarischer und kommunaler Vertretungskörperschaften sowie Presse und Rundfunk eine Melderegisterauskunft über Alters- und Ehejubiläen von Einwohnern erteilen. Die Erteilung der Auskunft steht unter dem Vorbehalt der Einwilligung der betroffenen Personen.

 


Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an örtliche Vereine ist nach § 35 Abs. 3 MG NRW nicht zugelassen. Diese sind, soweit die Betroffenen die Einwilligung zur Veröffentlichung ihrer Daten in der Presse erteilt haben, auf diese Informationsquellen angewiesen.

 


Soweit örtliche Vereine nicht nur durch Presseinformation über diese Daten verfügen möchten ist es ihnen unbenommen, die Einwohner durch entsprechende Hinweise (z.B. über das Mitteilungsblatt) um die Bekanntgabe der Daten zu erreichen.

 

 


Sofern Einwohner zum Kreis der Altersjubilare zählen – aktuell des Jahrgangs 1931 – wird Ihnen seitens der Verwaltung in Kürze ein entsprechendes Schreiben zugesandt. Das Schreiben ist mit dem Vordruck einer Einwilligungserklärung versehen. Soweit eine Veröffentlichung im Mitteilungsblatt, Presse und der damit verbundene Gratulation durch den Ortsvorsteher gewünscht wird, ist die Einverständniserklärung an die Verwaltung zurückzusenden.

 

 


Einwohner, die im nächsten Jahr eines der oben genannten Ehejubiläen begehen und an einer Veröffentlichung im Mitteilungsblatt interessiert sind, werden gebeten, die Verwaltung hierüber gesondert zu unterrichten.

 

 


Ansprechpartner bei Altersjubiläen ist Herr Heck, den Sie bei der Stadtverwaltung – Nebenstelle Altermarkt – oder aber telefonisch unter der Rufnummer 0 24 62/ 99 08 325 erreichen können.

 

 


Ansprechpartnerin für Ehejubiläen ist Frau Eschweiler, die Sie bei der Stadtverwaltung – Rurdorfer Straße – unter der Rufnummer 0 24 62/ 99 08 101 erreichen können.    

 

Mitteilungsblatt der Stadt Linnich

Logo des Super Sonntag Verlages
Super Sonntag Verlag
Dresdner Straße 3
52068 Aachen
Tel. 0241/5101-0
Fax. 0241/5101-550


Beiträge
Beiträge für das LINFO
sollten in digitaler Form
eingereicht werden.

Richten Sie Ihre Beiträge bitte an
Stadtverwaltung Linnich
Mitteilungsblatt "Linfo"
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Telefon : 0 24 62/99 08-114
Telefax : 0 24 62/99 08 - 910