Inhalt anspringen

Stadt Linnich

Andreasmarkt

Seit 450 Jahren versammeln sich immer am Montag nach dem ersten Advent in Linnichs Straßen zahlreiche Händler und Besucher zum Andreasmarkt, einer der letzten großen Bauernmärkte in unserer Region. Er wurde der „alten Stadt Linnich“ im Jahre 1571 durch Herzog Wilhelm V. von Jülich für den St. Andreastag verliehen.

Der Andreasmarkt findet in diesem Jahr am Montag, den 28.11.2022 statt

vom Viehmarkt zum Volksfest

Früher wurden auf dem Andreasmarkt hauptsächlich Kaltblutpferde, Rindvieh und landwirtschaftliche Produkte gehandelt. Der Markt gelangte über die Landgrenzen hinaus zu einigem Ruhm. Im 18.Jahrhundert- vermutlich auch schon früher- gab es einen Marktmeister, der das dort angebotene Vieh zu kontrollieren und Streitigkeiten zu schlichten hatte. Viele Bauern und Landarbeiter mit ihren Familien machten sich an diesem Tag auf nach Linnich, um sich mit Dingen einzudecken, die es nur hier gab.

Andreasmarkt 2022

Wegen des Umfanges der Markt- und Ausstellungsfläche sind folgende Straßen und Plätze der Innenstadt am Markttag in der Zeit von 05.00 Uhr bis 23.00 Uhr für den allg. Fahrzeugverkehr gesperrt:

Altwyk, Löffelstraße, Kirchplatz, Rurstraße bis zur Einmündung Ewartsweg.

Für die Linien 279 und 280 sowie den RVE Busverkehr Rheinland wird in Höhe des Bahnhofes, Erkelenzer Straße, eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Alle anderen Haltestellen werden nicht angefahren.

Die Haltestelle für den Pendelbus wird an das Hallenbad verlegt.

In diesem Jahr konnten insgesamt 60 Standplätze vergeben werden. Die Händler und Aussteller kommen aus folgenden Bereichen:

Textilien 7 Stände,

Süßwaren und Gebäck 3 Stände,

Haushalts- und Stahlwaren 10 Stände,

Imbiss und Getränke 5 Stände,       

Lederwaren 10 Stände,       

Schmuck und Kunsthandwerk 5 Stände,

ansässige Geschäfte / Institutionen 10 Stände

Sonstige (Spezialverkauf usw.) 10 Stände.

 

Marktleitung:

Frau Mandy Cürten-Mockenhaupt
stellv. Fachbereichsleiterin

Erläuterungen und Hinweise