Inhalt anspringen

Stadt Linnich

Rurdorf

Die erste urkundliche Erwähnung Rurdorfs geht ins Jahr 945 zurück. Durch diese Urkunde schenkte Erzbischof Wichfried von Köln dem St. Ursula Stift, das sich damals in Folge von Plünderungen und Brandschatzungen in größter Notlage befand, das Landgut.

Der Name Rurdorf ist ursprünglich nicht - wie von vielen Menschen angenommen - auf den vorbeifließenden Fluß zurückzuführen, sondern der Name Rurdorf setzt sich aus "Ruodo", "Rodo" (der Ruhmvolle) und "thorp" (Dorf) zusammen und bezeichnet das Gehöft eines gewissen Rodo.