Inhalt anspringen

Linnicher Puls

Umgestaltung Rurstraße

Veränderung im Verkehrskonzept mit dem Ziel einer verbesserten Aufenthaltsqualität

Beginn letzter Bauabschnitt

Im vorletzten Bauabschnitt wurden durch das Bauunternehmen Straßenablaufleitungen gelegt, ein Hausanschluss saniert und beidseitig Leerrohre für die Stadt verlegt. Die Borde, Rinnen und Pflasterarbeiten sind auf beiden Straßenseiten fertiggestellt. Die Trag- und Binderschicht wurde eingebaut. 

Aufgrund des guten Baufortschritts konnte am 07. Juni 2021 der letzte Bauabschnitt im Bereich Rurstraße / Rurallee / Heinrich- Weitz-Brücke begonnen werden.

Für diesen Bauabschnitt ist eine vollständige Sperrung notwendig, so dass eine Zufahrt in die Linnicher Innenstadt über die Heinrich-Weitz-Brücke nicht möglich ist.

Eine Zufahrt ist über die B 57 / Brachelener Straße / Mahrstraße möglich.  
Aufgrund der geänderten Verkehrsführung ist der Erwartsweg wieder in beide Fahrtrichtungen befahrbar.

Die Sperrung ist ab dem 07. Juni 2021 gültig.

Fortführung der Baumaßnahme „Umgestaltung der Rurstraße“

Wie seitens der Stadt Linnich bereits bekannt gegeben wurde, wurde im August 2020 der Bauvertrag mit dem ausführenden Unternehmen gekündigt. 

Im Nachgang zur Kündigung wurden unverzüglich die notwendigen Vorbereitungen zur Fortführung der Maßnahme aufgenommen. Diese beinhalteten unter anderem eine Leistungsfeststellung, die Erstellung eines neuen Leistungsverzeichnisses für die verbliebenen Arbeiten sowie eine neue Ausschreibung.

Die Ergebnisse der neuen Ausschreibung liegen nun vor und wurden dem Bau- und Liegenschaftsausschuss in seiner Sitzung am 03.12.2020 zur Beschlussfassung vorgelegt.

Der entsprechende Auftrag wurde an das Unternehmen LUBE & KRINGS GmbH aus Aachen erteilt. Das Startgespräch mit dem Unternehmen findet im direkten Anschluss zur Auftragsvergabe statt, so dass die Wiederaufnahme der Bautätigkeiten auf der Rurstraße zeitnah erfolgen kann. 

 

Vertrag mit ausführender Baufirma wurde beendet!

 Im Hinblick auf die Baumaßnahme "Umgestaltung der Rurstraße" in Linnich teilt die Stadt Linnich mit, dass der Vertrag mit dem Unternehmen Geb. Kutsch GmbH & Co KG aus Stolberg beendet wurde. Nach erneuter Ausschreibung wird ein neues Unternehmen die Tätigkeiten schnellstmöglich fortführen. 

Fortschritt der Bauarbeiten im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes

 Wie am 1. April mitgeteilt, mussten die Arbeiten im Rahmen der „Umgestaltung der Rurstraße“ aus gesundheitlichen Gründen im Rahmen der aktuellen Krisensituation durch das beauftragte Unternehmen eingestellt werden. Die Arbeiten konnten glücklicherweise wieder aufgenommen werden, so dass die Baustelle auch hier fortgeführt wird. Die Arbeiten an den Kanalhausanschlüssen sind im aktuellen Bauabschnitt vollständig abgeschlossen. Derzeit werden die Leitungen für die Versorgungsträger (Strom, Gas, Wasser) sowie Leerrohre verlegt. Nach Fertigstellung der Versorgungsträgerleitungen sowie der Anbindung aller Hausanschlüsse werden im direkten Nachgang die Straßenbauarbeiten folgen. Stand: 16.04.2020 

Baustellenflyer zum 4. Bauabschnitt

Änderung der Verkehrsführung im Rahmen des 4. Bauabschnitts

Aus Richtung Löffelstraße bleibt die Rurstraße einschließlich des neu gebauten Kreisverkehrs geöffnet. Im Bereich des Kreisverkehrs besteht lediglich die Möglichkeit in Richtung Bendenweg / Mäusgasse zu fahren. Weiterhin bleibt natürlich die Umleitung Rurstraße / Ewartsweg / Hubertusstraße / Rurallee bestehen. 

Aus Richtung Mäusgasse ist das Befahren bis zum Schulzentrum wie bisher möglich. Außerdem kann der neue Kreisverkehr auf der Rurstraße bis zur Einmündung des Ewartswegs befahren werden. Hinter der Einmündung Ewartsweg wird die Rurstraße aus Richtung Löffelstraße als Einbahnstraße geführt. Die Durchfahrt ist entsprechend verboten.

Aus Richtung Jülicher Straße / Erkelenzer Straße ist der Verkehr lediglich für Anlieger bis Ewartsweg freigegeben.

Ein Überfahren des Place de Lesquin ist aufgrund des Neubaus der integrativen Kultur- und Begegnungsstätte sowie der Umgestaltung des Place de Lesquin und des Freizeit- und Erholungsbereichs an der Rur ebenfalls weiterhin nicht möglich. 

Fortführung der Arbeiten im 4. Bauabschnitt

Gefördert durch

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Stadt Linnich
  • Land NRW, Bund